Ein Blick hinter die Vereinskulissen

Hier berichten regelmäßig unsere Mitarbeiter*innen über sich und ihren Arbeitsalltag.
Diesmal gibt Herr Kirsch einen Einblick in seinen Arbeitsbereich.

 

Ich bin ausgebildeter Verwaltungsfachwirt und wurde in dieser Funktion im Dezember 2019 als Mitarbeiter in der Geschäftsstelle des Vereins eingestellt. Meine erste Aufgabe bestand in statistischen Erhebungen und Auswertungen von Verwendungsnachweisen für verschiedene Beschäftigungsprojekte des Vereins.

Wesentlich spannender wurden meine zukünftigen Arbeiten. Da sich die Besucher*innenzahlen besonders an den „Offenen Sprechtagen“ auf konstant hohem Niveau bewegten, gab es im Verein schon länger Überlegungen für eine Neugestaltung des Wartebereichs der Beratungsstelle.

Im März 2020 waren die Umbauarbeiten abgeschlossen und ich konnte die ersten Klient*innen am Empfangstresen begrüßen.

Von da an galt es für mich, die Anliegen unserer Besucher*innen in geordnete Bahnen zu lenken. In enger Abstimmung mit den Teams der Schuldnerberatung und der Wohnungsnotfallhilfe musste ich Termine koordinieren, telefonische Auskünfte erteilen, Anfragen bearbeiten und war natürlich auch als erster Ansprechpartner für die oft komplexen Anliegen der Hilfesuchenden gefragt.

Im weiteren Verlauf des Jahres wurde mein Aufgabengebiet erweitert. Als Teamassistent der Schuldnerberatung sorge ich im täglichen Geschäftsbetrieb nun dafür, eine zielführende Organisation aller anfallenden Verwaltungsarbeiten zu gewährleisten.

Es war ein ereignisreiches, abwechslungsreiches erstes Jahr im Verein für mich.

Hervorheben möchte ich ausdrücklich die herzliche, kollegiale Arbeitsatmosphäre in allen Bereichen der Beratungsstelle. Ich fühle mich wohl im Verein, meine Arbeit wird geschätzt und anerkannt.

So kann es weiter gehen!

Menü