Mit Schulden in die Volljährigkeit – selber schuld?

Die Mitarbeiterinnen unserer Schuldnerberatung haben eine Broschüre erarbeitet, die Eltern und Kindern bzw. Jugendlichen Tipps und Wissen zu Finanz- und Vertragsrecht vermittelt.

Anlass für die Entstehung der Broschüre war das Motto der bundesweiten Aktionswoche der Schuldnerberatungen im Jahr 2020: „Chancenlose Kinder? – Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung!“. Diese widmete sich dem Recht auf eine von Schuldenproblemen unbelastete Kindheit und Jugend sowie gute Startbedingungen für ihre Zukunft.

Heranwachsende sind stets auch Teil der Beratungspraxis. Insbesondere Forderungen gegen Minderjährige tauchen immer wieder als Problem auf, z.B. bei Forderungen des Jobcenters oder der Verkehrsbetriebe. Die Beraterinnen stellen hier oft fest, dass Eltern und junge Menschen kaum Wissen zum Umgang mit derartigen Forderungen haben.

„Bei den Präventionsveranstaltungen an Schulen, wird ebenfalls deutlich, dass die Vermittlung des entsprechenden Wissens in den Lehrplänen zu kurz kommt.“ berichten die Beraterinnen.

Unser Anliegen ist es, dass junge Menschen unbeschwert, gut vorbereitet und ohne Schulden in die Volljährigkeit starten können.

Die Broschüre leistet hierzu einen kleinen Beitrag.

Menü