Ein Blick hinter die Vereinskulissen

Hier berichten regelmäßig unsere Mitarbeiter*innen über sich und ihren Arbeitsalltag.
Heute gibt Frau Manjura einen Einblick in ihren Arbeitsbereich.

 

Im Sommer 2019 habe ich mein Studium der Sozialen Arbeit in Cottbus erfolgreich abgeschlossen. Mein Drang nach persönlicher sowie beruflicher Weiterentwicklung führte mich letztendlich nach Dresden und somit zum Verein. Seit November 2019 arbeite ich in der Tagesgruppe in der Jugendhilfestation.

Meine Tätigkeit beinhaltet das alltägliche Zusammenleben mit Kindern und Jugendlichen unterschiedlichen Alters, Herkunft und Charakters. Ich betreue die Heranwachsenden wochentags von der Mittagszeit bis in den späten Nachmittag hinein. Für gewöhnlich treffen sich die Kinder und Jugendlichen nach der Schulzeit in der Tagesgruppe. Im Gegensatz zu einem offenen Jugendtreff warten bei uns klare und gleichbleibende Gruppenstrukturen auf die jungen Menschen. Dies ermöglicht es Ihnen, zu uns Betreuer*innen sowie zu den Gleichaltrigen feste Beziehungen aufzubauen.

Vormittags werden anstehende Vorbereitungen (z.B. Dokumentationen, Hilfeplanvorbereitungen, Angebotsausarbeitungen usw.), hauswirtschaftliche Arbeiten oder Gespräche mit den Eltern sowie Jugendamtsmitarbeiter*innen erledigt.
Um die Mittagszeit beginnt für mich die pädagogische Arbeit mit der Gruppe. Dann geht es um die Interaktion mit den Heranwachsenden.

Neben der täglichen Hausaufgabenbegleitung in Kleingruppen, steht jeder Wochentag unter einem anderen Aktionsthema.
Der Wochenstart wird mit einem Bewegungstag eingeleitet und der Dienstag für gemeinschaftliche Spiele genutzt. Dem folgt ein Kreativtag, welcher von kleineren Bastelangeboten bis hin zu faszinierenden Experimenten alles zu bieten hat. Der Donnerstag bietet Raum und Zeit für individuelle Wünsche und Ideen der Kinder und Jugendlichen. Der Wochenausklang wird mit einem Tag zur freien Mediennutzung eingeleitet.

Meine Arbeit umfasst die Begleitung der Heranwachsenden während einer prägenden Phase ihres jungen Lebens. Dabei ist es wichtig, ihnen während der Hochs und vielen Tiefs unterstützend zur Seite zu stehen. Dies macht meinen Beruf herausfordernd aber auch abwechslungsreich, spannend und für mich erfüllend. Die von Anfang an wertschätzende, eingespielte und witzige Atmosphäre im Team runden dabei den positiven Arbeitsalltag ab.

Menü