Alles frisch, alles neu – es kann losgehen…

Pandemiebedingt können seit November 2020 keine Angebote für Senior*innen in der Begegnungsstätte durchgeführt werden.
Doch diese Zeit blieb durch uns nicht ungenutzt. Dank der Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie konnten die Räumlichkeiten neu gestaltet werden.

Dabei wurden die Renovierungs- und Umbauarbeiten durch die tatkräftige Hilfe von Teilnehmer*innen der Beschäftigungsprojekte des Vereins sowie durch Mitarbeiter*innen der städtischen Dienstleistungen realisiert. So wurden beispielsweise in der Holzwerkstatt Tische ausgebessert und neue hergestellt. In der Metallwerkstatt entstanden u.a. Garderobenkonstruktionen und Regale im Industriedesign.

Die neuen Möbel sowie der neue Farbanstrich sorgen für ein moderneres und freundlicheres Erscheinungsbild. Davon haben sich schon viele Senior*innen überzeugt, die gegenwärtig ihr Essen zum Mitnehmen in der Begegnungsstätte abholen.

Natürlich kommt immer wieder die Frage auf, wann endlich wieder gemeinsame Aktionen starten. Auch dafür sind wir vorbereitet und haben vielseitige Angebote zusammengestellt. So warten Kurse wie etwa „Aktivität & Bewegung“ oder auch „Digital im Alter“ auf die Besucher*innen.
Aktuell läuft dazu eine Fragebogen-Aktion, um noch gezielter auf die verschiedenen Bedarfe der Zielgruppe eingehen zu können. Mit diesen gewonnen Erkenntnissen werden wir den neuen Wochenplan bereichern. Sobald die Beschränkungen aufgehoben sind, finden sie den Plan hier oder in Papierform in der Begegnungsstätte.

Menü