Sonne, Süßwasser & Sommerspaß – ein nachhaltiges Resümee der Sommerzeit

Die Tagesgruppe berichtet über ihren Ferienalltag.

Im Juli begann in Sachsen der beste Teil des Jahres. „Endlich Sommerferien“, jubelten die Kinder und Jugendlichen der Tagesgruppe und der Fünf-Tage-Wohngruppe.

Mit dem Beginn der Sommerferien zog endlich auch Ruhe, Gelassenheit und Entspannung in den Alltag der Kinder und Jugendlichen ein.

Den Großteil der freien Zeit verbrachten wir im kühlen Nass der Freibäder in und rund um Dresden. Erfrischt wurden wir ebenfalls von der Prießnitz, während unseres DIY-Floßwettrennens. Kunst und Kultur durften natürlich nicht fehlen. Hierzu veranstaltete, die Tagesgruppe eine Stadtralley und eine Schnitzeljagd für die Kinder und Jugendlichen. Der Wille und die Neugier auf den Schatz am Ende des Weges trieb die kleinen und großen Entdecker quer durch Dresden sowie zum Heiligen Born.

Außerdem wanderten wir durch Rathen zur Eisenbahnwelt und durch die Dresdener Heide. Die wohlverdiente Entspannung bot ein selbst gestalteter Beauty-Tag und die überschüssige Energie ließen wurde im Kids-Planet sowie beim Minigolf rausgelassen.

Das Highlight der Ferien bildete die gemeinsame Ferienfahrt der Tagesgruppemit der Fünf-Tage-Wohngruppe zum Querxenland nach Seifhennersdorf. Das Ende der Sommerferien kam viel zu schnell, wurde aber mit einer Grillparty abgeschlossen

Noch Wochen später erzählen und schwärmen die Kinder und Jugendlichen von ihren Erlebnissen aus dieser gemeinsamen Sommerzeit. So auch der zehnjährige Pascal: „Alles hat Spaß gemacht. Aber am besten war die Ferienfahrt”.

Menü