15 Jahre Leitung einer Jugendhilfeeinrichtung

Verantwortung, die man am Wochenende nicht abstellen kann

Der Verein verabschiedet die Leiterin Monika Perlbach.
Sie fing 1997 als Praktikantin in der Tagesgruppe an und wurde 2005 Leiterin der Jugendhilfestation.
Eine Einrichtung die heute 19 stationäre und neun teilstationäre Plätze für Kinder ab 6 Jahre vorhält.

Am 21.08.2020 war der letzte Arbeitstag der Leiterin, Monika Perlbach. Und dass es ein würdiger Abschied wird, dafür sorgte das gesamte Team der Jugendhilfestation mit einer selbst ausgestalteten Abschiedsfeier. Und es kamen noch weitere GratulantInnen. Frau Haupt, Vereinsvorsitzende, ehemalige MitarbeiterInnen, die jungen Frauen der Mutter- Kind- Wohngruppe und die Geschäftsführerin, Katrin Thiele.

„Kein Außenstehender kann ermessen, was es heißt, mehr als 15 Jahre in den erzieherischen Hilfen eine Leitungsaufgabe auszufüllen … Verantwortung die nicht einfach am Wochenende abgestellt werden kann … Gedanken, die um junge Menschen und Lösungen kreisen … und dennoch Kraft für ein Lächeln, Zuwendung, Geduld…“, so die Dankesworte der Geschäftsführerin.

Und sie hatte als Gast Kathleen Gaube eingeladen, eine freiberufliche Künstlerin, die mit heiteren Texten den Abschied würdig umrahmte.

Mit den Worten von Frau Thiele an dieser Stelle noch einmal eine herzliche Gratulation und ein dickes Dankeschön an Frau Perlbach für die erfolgreiche Arbeit und alle guten Wünsche für die Zukunft.

„Sie können stolz sein auf sich und die erreichten Ergebnisse. Ich wünsche ihnen daran viele glückliche Erinnerungen und beste Gesundheit“.

Menü